Bergtour zum Spitzsteinhaus

| Bergtour, Fahrten und Touren

und auf den Spitzstein in den Chiemgauer Alpen

Der 1.596 m hohe Spitzstein gilt als einer der schönsten Aussichtsberge und befindet sich an der Grenze zwischen Bayern und Tirol. Kulinarisch lockt das Spitzsteinhaus (1.252 m), welches an der AV-Kampagne „So schmecken die Berge“ teilnimmt.

Zum Spitzsteinhaus führen viele verschiede Aufstiegsmöglichkeiten hinauf, sodass bestimmt für jeden der passende Weg dabei ist.

Aufstiegsmöglichkeiten zum Spitzsteinhaus:

  • Von Hainbach aus über die verfallene Klausenhütte (ggf. Abstecher zum Klausengipfel (+ 30 min) auf einem reizvollen Gratweg hinüber zum Spitzsteinhaus in ca. 4 – 5 h
  • Von Innerwald über Brandlbergalm in ca. 3 h

Auf den Spitzsteingipfel zusätzlich ca. 1 h Aufstieg und ¾ h Abstieg (vom Spitzsteinhaus)

Abstieg: Der kürzeste Abstiegsweg führt in ca. 1 – 1,5 h vom Spitzsteinhaus über Mitterleiten hinab zum Bergsteigerdorf Sachrang.

Die Teilnehmer erhalten vor der Wanderung eine Toureninformation inkl. Kartenausschnitt per E-Mail.

Anmeldung:  bis 23.09.2021 HIER

Gemeinschaftstour:  max. 46 Teilnehmer

Anforderung:  einfache bis mittelschwere Bergwege, ca. 900 hm im Auf- und Abstieg, beim Gratweg und Nordanstieg auf den Gipfel des Spitzstein Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.
Da es im Oktober schon früher dunkel wird, bitte auch eine Stirnlampe / Taschenlampe mitnehmen.

Gehzeit:  Touren von 4 Stunden bis 6 – 7 Stunden möglich

Kosten:  35,- € Mitglieder, 45,- € Nichtmitglieder, 18,- € Jugendliche, für Busfahrt und Sektionsbeitrag

Treffpunkt:  5.30 Uhr, Parkplatz Volksfestplatz, Woffenbacher Str., Neumarkt. Zustiege in Berching und Beilngries, bitte bei der Anmeldung mit angeben

Organisation:  Simone Fürst, Handy 0160 292 10 32, Siegfried Endres

Tourendetails

02.10.2021

05:30 Uhr

Tourenkennung:
2021TT16
Treffpunkt:
Volksfestplatz, Woffenbacher Str