Schneeschuhwandern Kleinwalsertal

Freitag - Sonntag, 15. - 17. März 2019

Schneeschuhwandern im Kleinwalsertal

Das Kleinwalsertal liegt in den nördlichen Kalkalpen und gehört zum österreichischen Bundesland Vorarlberg. Das Tal liegt im Gemeindegebiet von Mittelberg und ist Teil des Bezirks Bregenz. Aufgrund der geographischen Lage mit seiner alpinen Geländestruktur hat das Kleinwalsertal keine direkte Verkehrsverbindung zum übrigen Vorarlberger Land. Das Tal ist nur von der Nachbargemeinde Oberstdorf in Bayern auf einer Straße zu erreichen.

1. Tag:Gemeinsamer Aufstieg zur Schwarzwasserhütte, 1.620 m

Um 7.00 Uhr Abfahrt in Neumarkt am Volksfestplatz nach einer kurzen Einkehr unterwegs fahren wir weiter nach Riezlern im Allgäu. Wir fahren weiter zur Auenhütte, hier können wir unsere Autos abstellen und zu Fuß auf breitem Fahrweg zur Melködealm, 1.346 m., aufsteigen. Hier befindet sich die Materialseilbahn zur Hütte. Zur Alm gehen wir ca. 1 Stunde.  Ab hier geht es etwas steiler aufwärts zur Schwarzwasserhütte, 1.620 m. Hm ↑ 380 Gz 2 h.

Nach der Zimmereinteilung werden wir noch auf einer kleinen Eingehtour in Richtung Gerachsattel, 1.752 m den Umgang mit dem LVS-Gerät üben.

2. Tag: Steinmandl, 1.982 m

Über den flachen Ostgrat steigen wir heute zum Gipfel des 1.982 m  hohen Steinmandls auf. Hier bietet sich ein überwältigender Anblick: im Osten der Hohe Ifen mit seiner markanten Felsmauer und die Berge des Allgäuer Hauptkammes, im Süden der massige Klotz des Widdersteins und im Westen das Skigebiet des Didamskopfs. Der Abstieg nach Süden führt uns dann durch ein breites Hochtal mit flachen Hängen hinunter zum Neuhornbachhaus. Die sonnige Hüttenterasse bietet Gelegenheit zu einem zünftigen Einkehrschwung. Über das Neuhornbachjoch und den Gerachsattel erreichten wir am Nachmittag wieder die Schwarzwasserhütte. Hm ↑↓ 680, Gz 6 h.

3. Tag: Hehlekopf, 2.058 m 

An diesem Tag steigen wir in Richtung Gerachsattel auf, über einen großen Bogen gelangen wir über den Südwestgrat auf den Gipfel. Je nach Schneeverhältnissen geht es im Abstieg in Richtung Hersguntenalpe zurück zur Schwarzwasserhütte. Nach einer kleinen Stärkung starten wir zum Abstieg und treten unsere Heimreise an. Hm ↑450 ↓850, Gz 4 + 2 h

Anforderung: Schwierigkeit WT 3 - mäßig schwierige Schneeschuhtouren, gute Kondition und Ausdauer erforderlich (Bewertungsskala WT 1 - WT 6)

Anmeldung: bis18. Februar 2019 mit Anmeldeformular und Tour Nr. 20149SS03 in der Geschäftsstelle, Dreichlingerstraße 40, 92318 Neumarkt

Gemeinschaftstour: max.10 Personen

Ausrüstung: LVS-Gerät, Lawinenschaufel und Sonde sind zwingend notwendig (können bei der Sektion ausgeliehen werden). Schneeschuhe (evtl. Sport & More in Neumarkt)

Treffpunkt/Abfahrt: 07:00 Uhr Parkplatz Volksfestplatz, Woffenbacher Straße, Neumarkt (Fahrgemeinschaften)

Kosten: Mitglieder / Nichtmitglieder 50,- / 70,- €

zzgl. 2x Übernachtung mit Halbpension im Zweibettzimmer 92,- €, anteilige Fahrtkosten in Fahrgemeinschaften.

Vorbesprechung: 20.02.2019, 19:00 Uhr im DAV-Zentrum

Organisation: Andrea und Bernhard Hollweck, bernhard.hollweck@alpenverein-neumarkt.de